Akupunktmassage

Die Akupunktmassage (APM) ist eine sanfte, heilsame Massagetechnik und hat ihre Wurzeln in der Akupunkturlehre der Chinesischen Medizin.

Diese Therapieform wirkt auf den Organismus als Ganzes und sieht den Menschen als Einheit von Körper, Geist und Seele. Mein Ziel ist es, den Ursachen, den Wurzeln Ihrer Beschwerden auf den Grund zu gehen und nicht nur ein oberflächliches Symptom zu beseitigen.

Eine ausführliche Befunderhebung gibt Aufschluss darüber, welche Art der Behandlung angezeigt ist.
Durch sanftes Streichen von Meridianen an Ihrer Körperoberfläche und
Aktivieren von Akupunkturpunkten versuche ich Ihre Selbstheilungskräfte, Ihren „Inneren Arzt“ anzuregen.

Die natürlichen Heilungsmechanismen Ihres Körpers werden stimuliert.
Wohlbefinden, Entspannung und innere Ruhe können sich wieder einstellen.
Ihr Immunsystem wird gestärkt. Es kommt zu einer deutlichen Schmerzreduktion.

Die Akupuntmassage (sowie die Ohr-Akupunktmassage) helfen bei:

  • Kopfschmerzen, Migräne
  • Rückenschmerzen, Problemen an der Wirbelsäule
  • Gelenksschmerzen, Carpal Tunnel Syndrom
  • Hexenschuss, Auffälligkeiten im Bereich der Bandscheiben
  • Kreislaufproblemen, Durchblutungsstörungen
  • Prämenstruellem Syndrom, Wechselbeschwerden
  • Schlafstörungen, innerer Unruhe
  • Problemen im Verdauungs- und Urogenitaltrakt
  • Depressiven Verstimmungen
  • Burn Out Syndrom, Erschöpfung
  • Schwäche des Immunsystems
  • Chronischen Schmerzen jeglicher Art
  • Beschwerden, die durch Störfelder wie Narben begründet sind

Ihre Mitarbeit und Ihr Feedback sind bei einer Behandlung unbedingt erforderlich.
Bitte beobachten Sie Ihre Körperreaktionen (die auftreten können aber nicht in jedem Fall müssen) nach den Behandlungen sorgfältig und teilen Sie mir diese mit.
Mitunter kommt es zu vermehrtem Harn- oder Stuhldrang, Schwitzen,
alte Narben oder Verletzungen können plötzlich empfindlich sein,
ein ruhender Zahnschmerz oder ein übergangener Infekt können eventuell akut werden,
manchmal werden Stimmungsschwankungen beobachtet,
eventuell verschiebt sich der Menstruationszyklus.

Sollten Sie sich nach der Behandlung müde fühlen, so geben Sie diesem Bedürfnis nach Ruhe bitte nach und trinken Sie ausreichend Wasser. Auch dies unterstützt den Heilungsprozess.

Reaktionen, die bis zu 48 Stunden nach der Behandlung andauern können,
sind gewollt und interessant für den weiteren Therapieverlauf.
Reaktionen zeigen, dass Selbstregulations- und Selbstheilungsprozesse angeregt wurden.